kostenfreies Desinfektionsmittel

für Wiesbadener Gesundheitseinrichtungen

Im März 2020 hat die Firma Henkell-Freixenet der Stadt Wiesbaden 50.000 Liter reinen Alkohol (Ethanol) gespendet. Die ersten 4.000 Liter wurden durch die AUMEAS Gruppe (Aukamm-Apotheke, medicum-Apotheke, Asklepios-Apotheke) zu Händedesinfektionsmittel nach WHO Rezeptur weiterverarbeitet. Die weiteren 45.000 Liter werden durch Merck Performance Deutschland im Infraserv Industriepark zu Desinfektionsmittel verarbeitet.

    AUMEAS Logo    

Die AUMEAS Gruppe übernimmt hierbei weiterhin wöchentlich die Auslieferung im Auftrag der Stadt Wiesbaden. Ansprechpartner für die Bedarfsmeldung der Gesundheitsinerichtungen ist die Stadt Wiesbaden, Amt für Soziale Arbeit, Altenarbeit.

Die Kommissierung (Erstellung Lieferscheine, Begleitdokumente etc.) erfolgt durch unser Lager unmittelbar nach Übergabe der Ware durch die Werksfeuerwehr Infraserv Wiesbaden an uns.  Die Verteilung erfolgt durch unsere Logistik zwischen 8.00 und 18.30 Uhr (Montag bis Freitag).
Bedingt durch den Zeitpunkt der Bereitstellung der Anforderungsliste und Ware, kann es zu unterschiedlichen Wochentagen in der Auslieferung kommen.

Ebenso ist die Abholung in einer unserer Apotheken möglich. Ihre Anlieferpräferenzen können Sie uns per Fax oder eMail . Dies kann formlos oder gerne auch mit unserem Formblatt geschehen:

Das bereitgestellte Desinfektionsmittel ist für die Wiesbadener Einrichtungen kostenfrei, die Kosten übernehmen die oben aufgelisteten Projektpartner gemeinsam.

Kontakformular


z.B: Zwischen 8.30 und 14.00 Uhr, zwischen 13.00 und 18.30 Uhr, Abholung der Ware in einer unserer Apotheken (bitte die Apotheke nennen)

Menü